Was macht ein Gewinner zu einem Gewinner?

Part 1

Ein Gewinner findet immer einen Weg

Mit Sicherheit haben Sie dieses oder ähnliche Zitate schon unzählige Male gelesen oder gehört. Was aber steckt wirklich hinter dieser Tatsache? Und wieso denken Gewinner in Lösungen und Verlierer in Problemen? Genau das möchte ich heute ausführlicher erläutern.

Jeder Mensch hat Wünsche und Bedürfnisse. Um diese zu erreichen bzw. zu befriedigen, muss sich ein Mensch gewissen Aufgaben stellen. Er muss Wege gehen und Probleme lösen, um das erwünschte Ziel zu erreichen. Aber wie so oft im Leben sind die Probleme nicht so einfach zu lösen oder die Aufgaben überschreiten unsere Fähigkeiten. Alles muss auf anstrengende Art und Weise neu erlernt werden. Man muss sich aus der Komfortzone bewegen und sich komplett neuen Herausforderungen stellen.

Es gibt 4 Arten von Menschen:

1. Menschen, die es gar nicht erst versuchen

Das sind Menschen, die den Kampf verloren haben, bevor er überhaupt angefangen hat. Diese Menschen denken gar nicht erst daran, sich in eine neue Aufgabe zu stürzen, da sie fest davon überzeugt sind, es sowieso nicht zu schaffen. Sie haben keine besonders hohe Schmerztoleranz, wenig Geduld und sind extrem auf ihren Komfort aus. Diese Menschen wollen immer alles so einfach wie möglich und wollen am besten nichts dafür tun. Hier fällt mir ein gutes Zitat von Les Brown ein.

“If You Do What is Easy Your Life Will Be Hard. But if You Do What is Hard Your Life Will Be Easy.”

Les Brown

So paradox es klingen mag, die Menschen, die so sehr versucht sind, sich so wenig wie möglich anzustrengen, um ein einfaches Leben zu haben, diese Menschen werden das härteste Leben überhaupt haben.

2. Menschen, die schnell anfangen und schnell aufgeben

Die zweite Sorte Mensch ist schnell für etwas zu begeistern. Allerdings leider auch sehr schnell zu entmutigen. So schnell, wie sie aufs Pferd steigen, so schnell sind sie auch wieder unten. Man muss ihnen lassen, dass sie zumindest viel ausprobieren. Leider hält der Enthusiasmus und das Feuer nicht lange und das auch schon ohne große äußere Widerstände. Mit solchen Menschen plant man nicht langfristig oder vertraut ihnen am besten keine wichtigen Projekte an, denn sie werden schnell an ihre Grenzen kommen.

3. Menschen, die kurz vor dem Ziel aufgeben

Diese Art Mensch verpasst die schönsten Erfolge, weil ihm die Ausdauer fehlt. Man könnte sagen, dass diese Menschen bei einem Marathon über 40 KM bei KM 37 das Handtuch werfen. Das Ziel ist meist in greifbarer Nähe, aber diese Menschen sind so frustriert über ihre Opfer, die sie bisher gebracht haben und haben das Gefühl, das dieses Ziel nie erreicht werden kann. Sie geben irgendwann auf und nehmen sich oft einen Neustart vor oder ein neues Projekt. Manchmal werfen sie ihre alten Wünsche und Ziele über Board und ändern alles – auch die Träume und Ziele.

4. Die Gewinner

Das sind Menschen, die niemals ihr Ziel vor den Augen verlieren. Sie kämpfen sich durch jede Misslage durch und denken immer in Lösungen und nicht in Problemen. Sie umgeben sich mit Menschen, die genauso denken und halten sich fern von Versagern. Ganz nach dem Motto „Zeig mir deine Freunde und ich sage dir, wer du bist“. Sie wachsen mit ihren Aufgaben und lernen stetig dazu. Rückschläge erachten sie als Herausforderungen, die bewältigt werden müssen. Sie finden immer wieder Reserven, wenn andere das Handtuch werfen und wachsen somit über sich hinaus. Man könnte meinen, diese Menschen sind keine Menschen, sondern wie Maschinen programmiert, um zu gewinnen. Leider schießen sie auch manchmal über das Ziel hinaus und gehen auch mal zu weit. Für sie zählt nur das Ergebnis der SIEG.

Ich hoffe, mein Artikel hat Ihnen gefallen und Sie besuchen meine Seite bald wieder.

Falls Sie mich unterstützen möchten, dann würde ich mich sehr freuen, wenn Sie diesen Beitrag mit Menschen teilen die ebenfalls daran interessiert sein könnten.

Falls Sie in Zukunft keinen Artikel verpassen möchten, Können Sie sich unten für den Newsletter anmelden. Dann erhalten Sie eine Benachrichtigung, wenn es neuen Content gibt.

Beste Grüße, Ihr Ümit Kocyigit

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren …

Über den Autor

Mein Name ist Ümit Kocyigit und ich beschäftige mich bereits mehr als 10 Jahre lang mit Vertrieb, Psychologie und Menschenführung. Durch ein vielseitiges und abwechslungsreiches Leben entwickelte ich mich stetig weiter und möchte mein Wissen mit Ihnen teilen. Als Führungskraft, Manager und Koordinator motiviere ich jeden Tag Menschen und versuche das Beste aus Ihnen rauszuholen. In meiner Laufbahn arbeitete ich für einige Großkonzerne und habe viele Jahre Erfahrung in der Selbstständigkeit sammeln können.

4 Kommentare zu „Was macht ein Gewinner zu einem Gewinner?

  1. Hallo Ümit!

    @ „3. Menschen, die kurz vor dem Ziel aufgeben
    Diese Art Mensch verpasst die schönsten Erfolge“

    Stell dir vor, du machst mit einem Kollegen auf einer menschenleeren Ausfallstraße ein nächtliches Auto-Rennen und siehst, wie eine Gestalt scheinbar beabsichtigt, die Straße zu überqueren. Du liegst vorn, knapp vor der Zielmarke und gehst davon aus, daß du an ihr vorbei bist, bevor sie einen Fuß auf die Straße setzen kann.

    • Wie wichtig ist Erfolg?
    • Wie wichtig ist das Ziel?
    • Wie wichtig ist das Gewinnen?
    • Gibt es übergeordnete Wertigkeiten?

    Wie hoch im Ranking der Wichtigkeiten stehen…

    • Würde?
    • Weisheit?
    • Mitgefühl?
    • Vertrauen?
    • Intelligenz?
    • Geistige Reife?

    Manchmal ist es richtig, kurz vor
    dem gesteckten Ziel aufzugeben.

    Und manchmal ist es ebenfalls richtig und wichtig,
    die vermeintlich schönsten Erfolge… zu verpassen.

    Einen zauberhaften ☀️
    Septembertag wünscht
    Nirmalo

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: